Dominik Born

Als Rebell im Untergrund das eigene Haus verändern

Vortrag: 16.15-16.45 Uhr

Dominik Born liebt Radio – und denkt deshalb ständig darüber nach, wie er dem bewährten Radio Konkurrenz machen kann. Er glaubt, dass Radio und Fernsehen aus dem Schicksal der Musikindustrie lernen müssen: Wenn man nicht bereit ist, sein erfolgreiches Geschäftsmodell selbst zu zerstören, wird das früher oder später jemand anderes tun. Seine Arbeit an der Zerstörung des Geschäftsmodells Radio brachte ihn in Konflikt mit diversen Chefs – und schließlich an die Spitze des SRF-Entwicklungslabors (das er Ende des Monats Richtung Wirtschaft verlassen wird). Seine Erfahrung: Innerhalb des Systems ist viel mehr Bewegung möglich, als man oft denkt – wenn man es richtig und mit Energie anpackt.

Dominik Born

(geboren 1978) startete seine Radio Kariere 1999 als Radiomoderator beim Jugendsender Virus der SRG SSR. Das Reden war ihm aber nicht genug, darum startete er als Selbständiger Radioprojekte für Museen, Schulen und Medienentwicklungshilfe im Kosovo. Nach seiner Rückkehr zur SRG SSR im Jahre 2006 war er für die Schweizer Musikplattform mx3.ch mitverantwortlich. Mit der Auslagerung von mx3.ch wurde Dominik Born Co-Geschäftsführer der mxlab ag und entwickelte unter anderem

  • backstageradio.ch – die erste usergenerierte und kontrollierte terrestrisch verbreitete Radiostation)
  • das Format 8×15 – 8 Bands spielen 15 Minuten an einem Abend vor 8 TV Kameras
  • die Radiowerkstatt – Kinder designen ihren eigenen Digitalradioempfänger in der Schule mit einem DAB+ Elektronikbausatz.

Im Jahre 2012 wechselte Dominik Born als Projektleiter Organisations- und Unternehmensentwicklung zum technology and production center switzerland ag (tpc) und entwickelte dort unter anderem diy.fm (das anschliessend 2012 beim Prix Europa „Best online innovation of the year“ gewann), den Videoticker für Fussballübertragungen und das interaktive Hörspiel „Operation Datasaugus Rex“.

Seit 2016 arbeitet er bei Schweizer Radio und Fernsehen bei SRF Online als Fachexperte Innovation/Leiter SRF beta – noch bis Ende April 2018. Dort organisiert er mit Kolleginnen und Kollegen Hackdays und Barcamps, bündelt die Schnittstellen auf api.srgssr.ch, schaut, dass die Smart-Speaker von Amazon, Goole und Co. SRF draufhaben, und dass TV und Radio zusammen mit dem Internet wunderschöne Babys kreiert. Dominik Born ist auch Autor des Buchs: „pilotprojektninja – Als Partisane ein Projekt erfolgreich anreissen und durchziehen„.