2015: Manuel Möglich

Gonzo 2.0:

Radikal subjektiv und ganz nah dran


Dahin gehen, wo es weh tut, ganz im Geist des „Gonzo“-Reporters Hunter S. Thompson: Reportagen über Pädophile, Schlagerfans, über die selbsternannte Deutsche Reichsregierung, aus einem FKK-Club. Und immer ist der Reporter ganz nah dran und selbst Protagonist. Manuel Möglich erzählt, wie seine Reportagen in VICE, für ZDFneo und sein neues Buch „Deutschland überall“ entstanden sind, was passiert, wenn keine Kamera dabei ist, und warum er so arbeitet, wie er arbeitet.

Manuel Möglich

Manuel Möglich

Manuel Möglich, geboren 1979 in Weilburg/Hessen, studierte Medien- und Kulturwissenschaft, hat als Radiojournalist für 1LIVE/WDR Metallica und Lou Reed interviewt, für VICE und „Spex“ geschrieben und gehört heute zu den herausragenden jüngeren Fernsehreportern. Seine Serie „Wild Germany“ auf ZDFneo, die ihn und seinen direkten, persönlichen Stil bekanntmachte, war für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Derzeit ist er mit seinem Buch „Deutschland überall“ auf Lesereise. Manuel Möglich lebt in Berlin.
Twitter: @ManuelMoeglich