Michael Würz und Sandra Müller

Wie man das Vertrauen der Nutzer zurückgewinnt

Fallstudie rund um ein Flüchtlingsheim

In der baden-württembergischen Provinz werden 2015 in einer ausgedienten Kaserne Flüchtlinge untergebracht – das neu entstandene Flüchtlingsheim sorgt in der Region für Ängste. Mit Folgen für die Medien vor Ort: Als Online-Redakteur der Regionalzeitung im Zollern-Alb-Kreis sieht Michael Würz sich und seine Zeitung plötzlich erhitzten Diskussionen, Falschmeldungen, Gerüchten und den unweigerlich folgenden „Lügenpresse“-Vorwürfen ausgesetzt. Aber so anstrengend sein Arbeitsalltag wurde, so sehr hat sich die Arbeit seiner Ansicht nach gelohnt. Seine SWR-Kollegin Sandra Müller, selbst als Macherin einer Langzeit-Webreportage mit dem Flüchtlingsheim befasst, hat den Kampf von Michael Würz um das Vertrauen der Nutzer aus nächster Nähe verfolgt. Gemeinsam berichten sie uns, wie es gehen kann: das Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen.

Michael Würz

würz-250x350ist beim Zollern-Alb-Kurier für die Onlineredaktion verantwortlich. Er ist bei Facebook auf Du und Du mit den Lesern; als ehemaliger Fernsehmann ist er bei seiner Zeitung auch fürs Bewegtbild zuständig – und häufig als rasender Reporter mit Videokamera und Mikrofon in der Gegend unterwegs.

Er war als Reporter beim Aufbau der Neuen Rottweiler Zeitung (NRWZ) beteiligt und ist sicher: „Guter Lokaljournalismus ist heute wichtiger denn je.“ Den digitalen Wandel in seiner Heimatredaktion zu gestalten macht ihm große Freude.

Die Jury des Medium Magazin wählte Michael Würz 2015 unter die Journalisten des Jahres in der Kategorie Reporter Regional.

Twitter: @MichaelWuerz

Sandra Müller

müller-250x350ist leidenschaftliche und frei schaffende Hörfunkerin. Sie lebt in Tübingen und arbeitet als Redakteurin, Moderatorin und Reporterin überwiegend für den Südwestrundfunk.

Sie ist Mitbegründerin der Initiative fair radio, die sich für glaubwürdiges Radio einsetzt, und ist Mit-Organisatorin der Tutzinger Radiotage. 2014 erschien ihr Lehrbuch „Radio machen“ in zweiter Auflage.

Gelegentlich macht sie auch Fernsehbeiträge und Webdokus für den SWR – die Langzeit-Reportage „Jeder Sechste ein Flüchtling“, die sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Katharina Thoms erstellt hat, war 2015 für den Grimme Online Award und 2016 für den Deutschen Radiopreis nominiert und brachte den Reporterinnen, ein Jahr nach Michael Würz, ebenfalls die Wahl unter die Journalisten des Jahres beim Medium Magazin ein.

Twitter: @radiomachen