2016: Ulrike Langer

Kill your darlings – wie US-Medienhäuser die Transformation bewältigen

Die Folien zum Vortrag von Ulrike Langer hier.

Zeitmaschine Transkontinentalflug: Für US-Medienhäuser stellt sich die Frage nach der Zukunftsfähigkeit ungleich brutaler als für deutsche Medien. Die Mediennutzung ist digitaler, die Lage der Zeitungen ungleich schwieriger – und Medien- und Technik-Startups wie Buzzfeed oder Vox mischen den Markt auf. Ulrike Langer berichtet von Erfolgen und Misserfolgen und zeigt, wie sich die Medien ihre Produkte und Organisationen an das neue Umfeld anpassen – und wo die Grenzen der Anpassungsfähigkeit liegen.

CC BY-SA-NC Ulrike Langer/medialdigital.deUlrike Langer ist freie Journalistin, Medienberaterin und Transatlantik-Trendscout. Nicht zuletzt deshalb lebt sie seit 2011 in Seattle, der zweitgrößten Technologie-Region an der Westküste der USA, Firmensitz von Amazon und Microsoft. Sie unterstützt Medienunternehmen, Verbände und Institutionen bei der Frage: Welche digitalen Trends aus den USA sind für die deutschsprachigen Länder relevant? Sie schreibt als Autorin für Fachdienste wie Medium Magazin und Horizont und ist Mitherausgeberin des Medien-Debattenportals Vocer. Mehrmals im Jahr reist sie nach Europa, hält Vorträge und gibt Workshops.
Foto: CC BY-SA-NC Ulrike Langer/medialdigital.de